e-markeIhr Betrieb ist bekannt für seine Zuverlässigkeit, Sicherheit, für gute Leistung bei angemessenen Preisen und vorbildhafte Lehrlingsausbildung? Dann sind Sie reif für die e-Marke! Die e-Marke ist eine Qualitäts-Auszeichnung für jeden Elektrotechnikbetrieb, der sie führt. Der Endkunde weiß, dass er sich auf einen e-Marken-Betrieb verlassen kann.

Zahlreiche Vorteile
Jeder e-Markenbetrieb nascht über die Mindestlaufzeit von drei Jahren hinaus an Vorteilen mit, die den Wert des Mitgliedsbeitrages weit übersteigen. Im 3-Jahres-Mitgliedsbeitrag von 500 Euro sind unter anderem inkludiert:

  • 1 Elektrojournal monatlich gratis
  • 1 Jahresmitgliedschaft beim KFE mit allen damit verbundenen Vergünstigungen wie Kurse, Sonderangebot für Prüfgeräte sowie ein Grundpaket an Sicherheitsprotokollen und der Zugang zum neuen OPIP-System

Sie wollen auch Mitglied der e-Marke sein:

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Steiermark
Sparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Klaus Gallob
T 0316/601-439
E [email protected]


KNX bleibt für WorldSkills die erste Wahl

Keine Berufsweltmeisterschaften ohne KNX! Wenn vom 15. bis zum 18. Oktober wieder junge Menschen aus der ganzen Welt der Begeisterung für ihre Profession freien Lauf lassen und sich bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in 51 Disziplinen miteinander messen, müssen die Nachwuchstalente auch in diesem Jahr nicht auf den weltweiten Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik verzichten. (Bild: WorldSkills)
Keine Berufsweltmeisterschaften ohne KNX! Wenn vom 15. bis zum 18. Oktober wieder junge Menschen aus der ganzen Welt der Begeisterung für ihre Profession freien Lauf lassen und sich bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in 51 Disziplinen miteinander messen, müssen die Nachwuchstalente auch in diesem Jahr nicht auf den weltweiten Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik verzichten.
Weiterlesen

Leben nach Tschernobyl

 Der Zaun ist gebaut, die Pfosten sind gerammt und die ersten PV-Tische mit Modulen stehen schon. Der Bau der Freiflächenanlage für das Kindezentrum Nadeshda ist im Zeitplan und die Vollversorgung das belarussischen Kinderzentrum mit 100 % erneuerbaren Energien ist  nur noch eine Frage von wenigen Wochen.
Der Zaun ist gebaut, die Pfosten sind gerammt und die ersten PV-Tische mit Modulen stehen schon. Der Bau der Freiflächenanlage für das Kindezentrum Nadeshda ist im Zeitplan und die Vollversorgung des belarussischen Kinderzentrum mit 100 % erneuerbaren Energien ist nur noch eine Frage von wenigen Wochen.
Weiterlesen