alleGruppenbild

Spannung lag in der Luft, als acht Teilnehmer zwei Tage lang von 10. bis 11. Mai 2019 am Panorama Platz im CITYPARK maßgenaue elektrotechnische Installationen montierten und Schaltungen programmierten. Der Nachwuchs der Elektrotechnik-Branche lieferte sich einen spannenden Wettbewerb um den Titel des steirischen Landesmeisters.


Lehrlinge suchen Herausforderung

"Keine leichte Aufgabe für die Profis der Zukunft", meint Ernst Konrad, Innungsmeister der steirischen Elektrotechniker: "Die Anforderungen sind hoch und der öffentliche Ort ist eine zusätzliche Herausforderung." CITYPARK-Center-Manager Waldemar Zelinka freut sich über den zusätzlichen Publikumsmagnet: "Der CITYPARK ist ein perfekter Rahmen für dieses Event. Schön, dass viele sehen, mit wie viel Einsatz die Jugend am Werk ist." 

Der Rahmen muss passen

Das große Team um die beiden Lehrlingswarte Eberhard Eckhart und Hans Hutter hat auch heuer wieder gemeinsam mit Geschäftsführer Johannes Weiß einen ausgezeichneten Wettbewerb im beliebten Grazer Einkaufszentrum CITYPARK organsiert. Karl Zotters Team von Happy Sound sorgte für die perfekte Beschallung und Musikuntermalung. Auf mehreren Ebenen war die spritzige und wortgewandte Moderatorin Silvia Gaich zu hören. Zwei Tage lang wurden den Besuchern im CITYPARK Elektrotechnik-Werbe- und Radiospots vorgespielt und zahlreiche Experten informierten zwischendurch über wichtige elektrotechnische Themen.

 

Zum Ablauf

Der Wettbewerb startete am Freitagvormittag mit einer offiziellen Begrüßung durch LIM Ernst Konrad und mit motivierenden Worten von CITYPARK-Manager Mag. Waldemar Zelinka an die Kandidaten. Am ersten Wettkampftag kamen auch der neue BIM Andreas Wirth und der geschäftsführende Präsident der e-Marke Austria, Ing. Mag. Gottfried Rotter, nach Graz und würdigten die tollen Leistungen der jungen Kandidaten sowie die publikumswirksame Organisation des gesamten Wettbewerbs. Um die Besucherfrequenz zu steigern, hat die Steirische Landesinnung in Kooperation mit Saturn im CITYPARK zusätzlich ein iPhone XS-Gewinnspiel ausgeschrieben. Am Samstag, dem zweiten Wettbewerbstag, war schon für alle ersichtlich, dass es wieder außerordentliche Leistungen der Kandidaten geben wird. Besonderes Publikumsinteresse gab es dann kurz vor der Siegerehrung, als das ORF Radio Steiermark mit der beliebten Wunschsendung Radio Wurlitzer vor Ort in der Wettbewerbszone on Air ging. LIM Konrad und der amtierende Staatsmeister Stefan Prader waren einer der ersten Interviewpartner von ORF-Moderator Werner Rannacher und lieferten Elektrotechnik-News über das Medium Radio in die ganze Steiermark.

 

Folgende acht Kandidaten stellten sich dem Wettbewerb und der Bewertung der Jury:

  • Niclas Esterl von e. Denzel GmbH
  • Dominik Fromm von Gernot Prader Elektrotechnik
  • Simon Gerhardter von Elektrizitätsversorgungsunternehmen EVU Gröbming GmbH
  • Fabian Pauritsch von Resch Elektrotechnik GmbH
  • Rene Rabenhaupt von Elektrizitätsversorgungsunternehmen EVU Gröbming GmbH
  • Markus Rieger von EH-Tech Installations GmbH
  • Sebastian Wallner von Krammer Elektrotechnik GmbH & Co KG
  • Dominik Walzl von Resch Elektrotechnik GmbH

 

Nach der strengen Bewertung der Leistungen der acht Kandidaten durch die Jurymitglieder war bald klar, dass es an diesem Tag einen eindeutigen Landesmeister geben wird. Moderatorin Silvia Gaich moderierte schwungvoll die Siegerehrung. Sie begrüßte die beiden Berufsschuldirektoren DI Hans Hiden und Ing. Wolfgang Schwarzl sowie Staatsmeister Stefan Prader als Ehrengäste und stellte die einzelnen Kandidaten humorvoll mit ihren Lieblingssprüchen und Lieblingssongs vor. Alle Teilnehmer erhielten Urkunden, WIFI-Gutscheine im Wert von 100 Euro und Trinkflaschen von der Firma Hager. Für alle Viertplatzierten gab es zusätzliche CITYPARK-Gutscheine im Wert von 50 Euro.

 

We proudly present ... 
Sieger und damit steirischer Landesmeister der Elektrotechniker 2019 wurde Dominik Fromm von der Firma Gernot Prader Elektrotechnik (auf dem Foto in der Mitte):

Sieger groß

Den tollen 2. Platz erreichte Dominik Walzl von Resch Elektrotechnik (links auf dem Foto) mit einem Preisgeld von 300 Euro und der 3. Platz ging an Sebastian Wallner von Krammer Elektrotechnik (rechts auf dem Foto) mit einem Preisgeld von 200 Euro. Für alle drei Stockerlplätze gab es natürlich auch Pokale und einen Rucksack von der Firma Hager.

Der Sieger und Landesmeister

Dominik Fromm ist ein Kollege von Staatsmeister Stefan Prader und hat sich offensichtlich perfekt auf den Wettbewerb vorbereitet. Der Sieger erhielt ein Preisgeld von 600 Euro mit der Option auf weitere 300 Euro, wenn er im kommenden Jahr an der Staatsmeisterschaft 2020 teilnimmt. Dominik Fromm wurde dann gleich nach der Siegerehrung vom ORF Radio Steiermark als der neue Landesmeister vorgestellt, zum Sieg gratuliert und über seine zukünftigen Pläne befragt:

ORF Radio Wu

 

>> Zur Fotogalerie, Fotos: DI Joachim Gründler

LIM Ernst Konrad und das gesamte Team der Landesinnung bedankt sich

  • bei allen acht Kandidaten, die zwei Tage lang auf der großen Bühne des Einkaufszentrums CITYPARK ihr Können und Wissen unter Beweis gestellt haben.
  • bei allen Elektrotechnikbetrieben, die ihre Nachwuchstalente fördern, trainieren und damit eine wichtige Aufbauarbeit für die Zukunft leisten.
  • bei den Partnern ABB und ABUS für ihren Einsatz bei den Beratungsständen.
  • bei CITYPARK-Geschäftsführer Mag. Waldemar Zelinka und seinem Team für die Möglichkeit, das Einkaufszentrum als Austragungsort unseres Wettbewerbs nutzen zu dürfen sowie für die partnerschaftliche und professionelle Zusammenarbeit.
  • bei Saturn CITYPARK für die Kooperation beim iPhone-Gewinnspiel.
  • bei allen fleißigen Elektrotechnikern, die zusammen im Team diesen großen Landeswettbewerb zu einer tollen publikumswirksamen Veranstaltung für die Elektrotechnik-Branche gestalteten.

Besonders hervorheben möchten wir die professionelle Vorbereitung und Durchführung des gesamten Wettbewerbs durch die Lehrlingswarte Eberhard Eckhart und Hans Hutter mit ihrem gesamten Team im Zusammenspiel mit Geschäftsführer Johannes Weiß und seinem Innungsbüro.

Der Erfolg dieser großen Veranstaltung war auch heuer wieder in erster Linie eine große Teamleistung aller Beteiligten. DANKE.