Steirischer ET-Stammtisch

© Joachim Gründler

Gleich mehrere Gründe zum Feiern hatten rund 140 steirische Elektrotechniker beim Stammtisch am 23. Jänner 2019 im Hotel Paradies:

Wir feierten unseren steirischen Staatsmeister Stefan Prader (Ausbildungsbetrieb Gernot Prader), der Österreich bei den WorldSkills 2019 in Russland und bei den EuroSkills 2020 in Graz vertreten wird.

Außerdem feierten wir unsere tolle Kandidatin Marlies Berger (Ausbildungsbetrieb Energie Steiermark), die eine Top-Leistung bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im letzten November zeigte und aufgrund ihres jungen Alters auf jeden Fall auch heuer wieder beim steirischen Landeswettbewerb antreten kann und so eine weitere Chance hat, bei den nächsten Staatsmeisterschaften im Jahr 2020 neuerlich teilzunehmen.

Last but not least freut es uns, dass der Elektrotechnik-Stammtisch in der Steiermark besuchermäßig österreichweit die klare Nummer 1 war. Wenn es um Informationsvorsprung, Wissen und Qualifikation geht, sind die steirischen Elektrotechniker einfach vorne dabei.

Interessante Fachvorträge, Informationen aus erster Hand und intensiver Erfahrungsaustausch bei Gulaschsuppe und Bier bildeten einen perfekten Rahmen für diesen Stammtisch.

Markus Gundendorfer, Vertriebsleiter von my-PV informierte über die zukunftsweisenden Möglichkeiten solarer Heizungen, Wolfgang Brandstätter von der e-Marke Austria präsentierte eindrucksvoll die neueste Version der StLB-HT und gemeinsam mit e-Marken-Geschäftsführer Gottfried Rotter den neuen e-Kalkulator, den Installationskostenrechner für Konsumenten und für Elektrotechniker.

Das Highlight des Abends war die übersichtliche Vorstellung der neuen OVE E 8101 durch Gottfried Rotter. Den dazu passenden fachlichen Abschluss bildete ein Vortrag zum Thema AFDD+Fehlerlichtbogen-Schutzschalter inklusive FI/LS von Hannes Giber von EATON.

LIM Konrad erinnerte die zahlreichen Besucher noch an das spezielle Angebot die "Neue Bibel" der Elektrotechnik, 750 Seiten kompaktes Wissen, mit der Normenförderung der Landesinnung um 150 Euro günstiger beziehen zu können. Konrad informierte auch über die Tätigkeiten und Massnahmen der Landesinnung im abgelaufenen Jahr. Für das Jahr 2019 steht das Thema Lehrlings- und Fachkräftemangel im Fokus. Er lädt die Betriebe ein, an den kommenden regionalen Berufsinformationsmessen mit Unterstützung der Landesinnung teilzunehmen. Der diesjährige Landeswettbewerb der steirischen Elektrotechniker findet von 10. bis 11. Mai 2019 im Einkaufszentrum Citypark in Graz statt. Teilnahmeberechtigt sind Jung-Elektrotechniker und -Elektrotechnikerinnen mit Jahrgang 1999 und jünger.

Hier geht's zur Bildergalerie!

Für all jene Betriebe, die ihren Lehrlingsbedarf nicht mehr im Inland decken werden können, bietet die Landesinnung, die Möglichkeit am Projekt Talents for Europe teilzunehmen. Ausgebildete spanische Jung-Elektrotechniker kommen mit Deutschkenntnissen in die Steiermark, steigen hier in das 2. Lehrjahr ein, schließen die Lehre hier in Österreich ab und stehen dem steirischen Betrieb dann als vollwertige Elektrotechniker zur Verfügung. Informationen dazu gibt es im Innungsbüro.