Wirtschaftskammer und Finanzministerium stellen klar: Es gibt keine Kontrollen von Konsumenten vor Geschäften und Einkaufszentren - Behaltepflicht seitens des Kunden ist und bleibt straffrei. 

Aktuell geben sich Betrüger mit täuschend echt aussendenden Ausweisen und teils sogar in einer Art "Uniform" ausgerüstet als Finanzpolizisten aus. Sie kontrollieren bei Kunden nach dem Verlassen eines Geschäftes die Rechnung für den vorangegangenen Einkauf. Können die Kunden das nicht kassieren die falschen Finanzbeamten "Strafen" von 100 und mehr Euro! Aber: Die "Behaltepflicht" seitens des Kunden straffrei! 

Infoplakat für Kunden
Oft richtet sich der Zorn der Kunden dann auch auf den Händler. Dabei ist die Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht für das erste Quartal 2016 straffrei gestellt, um den Unternehmen Zeit für die Umstellung zu geben. Auch künftig wird es keine Kontrollen von Konsumenten beispielsweise in Einkaufszentren geben. Die Wirtschaftskammer unterstützt Handelsbetriebe dabei ihre Kundinnen und Kunden auf die Betrugsversuche aufmerksam zu machen. Hier finden Sie das Plakat zum kostenlosen Herunterladen.