Das Land stellt ein Budget von 800.000 Euro für Projekte in der Umwelttechnik zur Verfügung. Neue Förderungsinstrumente speziell für herausragende Forschungs- und Entwicklungsprojekte hat jetzt das Wirtschaftsressort des Landes lanciert. Für die erste Runde stellt das Land ein Budget von 800.000 Euro für Projekte in der Umwelttechnik zur Verfügung, um damit für wirtschaftsrelevante Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen Green Energy (Biomasse), Green Buildings (Gebäudetechnik) und Green Resources (Abfallrecycling) zusätzliche Impulse zu geben. Zwischen 1. August und 30. September 2014 sind steirische Eco-Tech-Betriebe jeder Größenordnung aufgerufen, ihre Projekte einzureichen. Für kleine und mittlere Betriebe gibt es zudem die Förderschiene "Ideenreich", die Zuschüsse für Ideen gewährt.
Alle Details: www.sfg.at/call1 und www.sfg.at/ideenreich


KNX bleibt für WorldSkills die erste Wahl

Keine Berufsweltmeisterschaften ohne KNX! Wenn vom 15. bis zum 18. Oktober wieder junge Menschen aus der ganzen Welt der Begeisterung für ihre Profession freien Lauf lassen und sich bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in 51 Disziplinen miteinander messen, müssen die Nachwuchstalente auch in diesem Jahr nicht auf den weltweiten Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik verzichten. (Bild: WorldSkills)
Keine Berufsweltmeisterschaften ohne KNX! Wenn vom 15. bis zum 18. Oktober wieder junge Menschen aus der ganzen Welt der Begeisterung für ihre Profession freien Lauf lassen und sich bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi in 51 Disziplinen miteinander messen, müssen die Nachwuchstalente auch in diesem Jahr nicht auf den weltweiten Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik verzichten.
Weiterlesen

Leben nach Tschernobyl

 Der Zaun ist gebaut, die Pfosten sind gerammt und die ersten PV-Tische mit Modulen stehen schon. Der Bau der Freiflächenanlage für das Kindezentrum Nadeshda ist im Zeitplan und die Vollversorgung das belarussischen Kinderzentrum mit 100 % erneuerbaren Energien ist  nur noch eine Frage von wenigen Wochen.
Der Zaun ist gebaut, die Pfosten sind gerammt und die ersten PV-Tische mit Modulen stehen schon. Der Bau der Freiflächenanlage für das Kindezentrum Nadeshda ist im Zeitplan und die Vollversorgung des belarussischen Kinderzentrum mit 100 % erneuerbaren Energien ist nur noch eine Frage von wenigen Wochen.
Weiterlesen