Wenn Sie diesen Hinweis nicht beachten, könnte ihr Fernseher Schwarz bleiben!

DVB-T ist die englische Abkürzung für „Digital Video Broadcasting – Terrestrial“ (deutsch etwa: „Digitale Videoübertragung – Antennenfernsehen“). Diese Form der Funkübertragung von digitalen Hörfunk- und Fernsehsignalen über terrestrische Wege ist in Österreich seit 2006 üblich.

Am 19. April 2017 wird eine wichtige technische Änderung bei der Terrestrischen Ausstrahlung von TV-Sendungen in der Steiermark eingeführt. DVB-T wird abgeschaltet. Damit Sie weiterhin auf Empfang bleiben, sollten Sie wenn sie den ORF noch über DVB-T sehen, nun schon bald die Umstellung auf DVB-T2 durchführen.

Seit der Ersteinführung von DVBT-2 in hoher HD Auflösung in Jahre 2014, müssen sich TV-Zuschauer einen neuen Receiver anschaffen, sonst bleibt der Bildschirm schwarz.

Das müssen Sie jetzt wissen!

* Am 19. April 2017 wird in in der Steiermark das terrestrische DVB-T-Signal nun ganz abgeschaltet und MUX-A + MUX-B neubelegt. Zeitgleich geht der Nachfolgestandard DVB-T2 in den Regelbetrieb. Damit ist der Parallelbetrieb von DVB-T2 und DVB-T beendet. Mit dem neuen TV-Standard sind insgesamt bis zu 40, und vor allem erstmals vorwiegend hochauflösende Full HD-Programme in 1080p via terrestrischer Antenne zu sehen.

Für bisherige DVB-T-Haushalte in der Steiermark sind somit neue Empfangsgeräte erforderlich. Wer also in der Region Steiermark bis zum Stichtag* nicht auf DVB-T2 umgerüstet hat, wird sich vor einem dunklen Bildschirm wiederfinden.

Es ist nicht nur die Empfangsbox im Wohnzimmer, die mit dem neuen Standard nicht mehr genutzt werden kann. Auch der PC oder der Laptop mit DVB-T Stick, der externe Empfänger für Smartphone und Tablet, der Mini-TV im Auto oder der mobile Fernseher für Garten und Park – werden da schwarz bleiben.

Damit der Umstieg auf das hochauflösende Antennenfernsehen reibungslos gelingt, informiert der ORF über die Plattform SimpliTV , was wann wo umgestellt wird und welche Möglichkeiten es gibt, die terrestrischen HD-Sender des ORF samt der SimpliTV Sender-Angebote zu empfangen.

 

WICHTIG: Wer sein TV-Programm über Satellit oder Kabel empfängt, ist von der Umstellung nicht betroffen !

3-2017                                                                                          LIM.Stv. Franz Kranycan