Interessenpolitischer Erfolg für die Berufsgruppe der Beleuchter und Beschaller

Nach jahrelangen  von den Innungen der Elektrotechnik hartnäckig geführten Verhandlungen erfolgte nun eine Gesetzesänderung. Die Änderung von § 42 Abs. 3 StVO ergibt nunmehr, dass Fahrten mit Fahrzeugen der Berufsgruppe der Beleuchter und Beschaller

-          zum und vom Ort der Auftragserfüllung

-          künftig vom Verbot des Befahrens von Straßen mit Lastkraftwagen mit Anhänger und mit Lastkraftwagen, Sattelkraftfahrzeuge und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t

-          an Samstagen von 15:00 Uhr bis 24:00 Uhr und an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen von 00:00 Uhr bis 22:00 Uhr

ausgenommen werden.

Als Begründung dieser Änderung wurde angeführt, dass die Beleuchter und Beschaller auch und gerade an Wochenenden und Feiertagen Aufträge zu erledigen haben. Die Fahrten betreffen den Transport von Ton- und Lichtequipment, Bühnenpodesten, Layer- und Traversenmaterial zu Sport- oder Kulturveranstaltungen, die überwiegend an Wochenenden stattfinden.

 

Branchenhomepage der Beleuchter und Beschaller
Berufsumfang Beleuchter und Beschaller

Liste der Beleuchter und Beschaller in der Steiermark

Rückfragen:
Berufsgruppensprecher Karl Zotter
Feldkirchner Str. 149
8055 Neuseiersberg
M 0664/30 72 37 9

Berufsschule für Elektro- und Veranstaltungstechnik
Mollardgasse 87
1060 Wien

AnsprechpartnerIn  für Registrierung von Veranstaltungseinrichtungen gem. § 26 StVAG:
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 3 Verfassung und Inneres
Mag. Rita Hirner
Paulustorgasse 4
8010 Graz
T 0316 877 2092
F 0316 877 2123
E
[email protected]

Information und Grundlagen zur Registrierung von Veranstaltungseinrichtungen: Siehe allgemein Veranstaltungsgesetz §26  Abs.2 und speziell die FormularVO siehe S. 43